Theaterfestival FAVORITEN 2018: 07. - 16. SEPTEMBER 2018 IN DORTMUND +++ BEWERBUNGEN AB SOFORT MÖGLICH

Verena Billinger & Sebastian Schulz
Pferd (absent horse)

PREMIERE

Ort: U – Untergeschoß & im Winkelmann-Foyer
Termine: 23./24. September, 18:00-22:00 Uhr; 25. September 15:00-20:00 Uhr

Dauerinstallation

Eintritt frei

Pferd (absent horse)

(c) Billinger/Schulz

Eine Installation, ein Tanz, ein Körper, aber keine Menschen. Ein Roboter-Pferd dreht seine Kreise. Ist es Objekt, ist es Subjekt? Ist es jenseits von beidem? Gemeinsam mit Design-Studierenden aus Köln entwickeln Billinger & Schulz dieses absent horse, auch als installative Begleitung ihrer derzeitigen Trilogie Unlikely Creatures. In seinen Bewegungen beschwört das Pferd romantische Automaten, barocke Bühnentiere und die ersten Experimente des Kinos ebenso herauf wie die post-humane Zukunft.

Von Verena Billinger und Sebastian Schulz zeigt FAVORITEN 2016 außerdem noch Violent Event ˟.

Verena Billinger und Sebastian Schulz haben in Gießen, Frankfurt und Hildesheim Angewandte Theaterwissenschaft, Tanz, Choreographie und Performance studiert. Ihren Lebens- und Arbeitsschwerpunkt haben sie in Düsseldorf und Frankfurt am Main, wo sie kontinuierlich ihre Produktionen am FFT und dem Mousonturm entwickeln. Ihre Arbeiten wurden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Slowakei und Schweden gezeigt. 2014 erhielten sie den Förderpreis des Landes NRW für junge Künstlerinnen und Künstler in der Sparte Szenische Künste. Von 2015 bis 2017 wird ihre Arbeit mit der Spitzenförderung des Landes NRW gefördert. Violent Event ˟ wurde als eine von zwölf herausragenden Produktionen für die Tanzplattform Deutschland 2016 ausgewählt.

billingerundschulz.de

CREDITS

Idee, Konzept: Verena Billinger und Sebastian Schulz; in Zusammenarbeit mit Studierenden der Köln International School of Design (KISD), Prof. Andreas Muxel; Produktionsleitung: Melchior Hoffmann.

Eine Koproduktion von Forum Freies Theater Düsseldorf und FAVORITEN 2016; gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf. Im Rahmen der Spitzenförderung wird die künstlerische Arbeit von Billinger & Schulz vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.